Achtung: Dieser Artikel kann Leben retten.

140.000-mal in Deutschland

Das Herz beginnt von jetzt auf gleich zu flimmern. Unkontrolliert schlägt es mit über 200 Schlägen pro Minute. Mehr als das Dreifache des üblichen Ruhepulses. Und dann passiert es. Der Betroffene wird bewusstlos und atmet nicht mehr.

So beginnt die Todesursache Nummer 1. Der Herz-Kreislaufstillstand.  Über 140.000-mal passiert das allein pro Jahr in Deutschland. Dabei gilt folgender Grundsatz: Es kann jeden treffen!

Egal ob man gesund oder krank, dick oder dünn, Raucher oder Nichtraucher oder Sportler ist. Selbst das Lebensalter ist nur eine Einflussgröße.

Jetzt zählt jede Sekunde

Die Überlebenschance sinkt innerhalb von 10 Minuten auf null. Es zählt mit Eintreten eines solchen Ereignis jede Sekunde.

Ein echter Lebensretter in dieser Zeit ist der Defibrillator. Auch „Defi“ genannt, gibt er unter Kontrolle des Ersthelfers, einen elektrischen Schock ab, der das todbringende Kammerflimmern beendet. Zugleich gibt er einen Startimpuls, der wieder einen geregelten Herzrhythmus ermöglicht.

Die berechtigte Frage ist: Hilft das wirklich?

Die klare Antwort: Ja, sehr gut sogar.

Wenn innerhalb der ersten 5 Minuten nach einem Herzt-Kreislaufstillstand ein Defibrillator eingesetzt wird, liegt die Überlebenschance bei sehr guten 80 %.